Unsere Reise nach Myanmar

Wir sind letzte Woche von unserer himmlischen Reise nach Myanmar zurück gekehrt und noch immer voller Staunen und Freude über das, was wir in Burma erleben durften. Dafür möchten wir Ihnen von der PRIORI Myanmar-Trekking ganz herzlich danken. Ihre Schwesterorganisation in Yangon, das wir immer noch aus alter Gewohnheit Rangoon nennen, hat uns ganz hervorragend betreut.

Ganz besonders gefallen hat uns der Kochkurs mit vorherigem Besuch des Tagesmarktes. Dank dieser Einsicht in die kulinarischen Hintergründe haben wir uns dann auch viel mehr auf die ganz breite Auswahl an ‚Streetfood‘ geachtet und auch davon gekostet.

Es ist schon so, dass man der Tempel und Kultur wegen nach Myanmar reisen will. Aber letztendlich sind es die Leute und ihre Gesichter, ihr Lächeln, ihre Gastfreundschaft, die in Erinnerung bleiben. Die Burmesen sind ein wirklich ausgesprochen zuvorkommendes Volk. Natürlich hatten wir etwas Angst wegen der politischen Vorkommnisse, die ja leider immer auch dazu führt, dass Bevölkerungsteile gegeneinander aufgehetzt werden. Vor Ort ganz konkret haben wir in keiner Weise etwas davon gemerkt.

Ihre Leute in Myanmar haben uns einen tiefen Einblick in die alte Kultur Burmas gegeben, aber auch in das tagtäglich Leben der Leute, die ja – auch dies ist politisch – in vielen Bereichen in Rückständigkeit behalten wurde. Für uns ist der Besuch von Myanmar eine Wanderung durch eine Welt, wie sie vor einer oder zwei Generationen bestanden haben mag. Etwas museal, wie die Eisenbahn, aber genau daher auch interessant. Myanmar ist das, was Thailand vor 50 Jahren gewesen sein muss. Wir hoffen sehr, dass die Leute in Myanmar – Besucher wie auch Einheimische – sich dieses Wertes bewusst sind.

Speziell bedanken möchten wir uns auch bei Ihnen in Basel. Ihr Team, ob es nun um die Flüge ging oder um die Beratung für unser individuelles Landprogramm, hat uns immer Kompetenz und ausgiebig beraten. Es scheint fast so, als ob der Spirit on Buddha bis zu Ihnen in die PRIORI an der Holeestrasse vorgedrungen ist. Weiter so und unsere nächste Reise machen wir wieder mit PRIORI.

Peter T. und Sabine R.